ASG Vorwärts Dessau e.V.

2.Männer : Spielbericht (2011/2012)

Kreisliga
22. Spieltag - 10.03.2012 12:00 Uhr
SV Mildensee 1915 II   ASG Vorwärts Dessau II
SV Mildensee 1915 II 4 : 1 ASG Vorwärts Dessau II
(2 : 0)

Spielstatistik

Tore

Vinzenz Merbitz

Gelbe Karten

Rene Schulze

Torfolge

1:0 (7')SV Mildensee 1915 II
2:0 (10')SV Mildensee 1915 II
3:0 (58')SV Mildensee 1915 II
4:0 (75')SV Mildensee 1915 II
4:1 (85')Vinzenz Merbitz

Spielbericht

Unsere Kreisliga-Mannschaft konnte nicht an die gute Leistung vom letzten Wochenende anknüpfen und verlor nicht unverdient beim SV Mildensee 1915 mit 1:4.

Wieder ohne gelernten Torwart und ohne echte Spitze, aber immerhin diesmal mit elf Mann bestritt unsere Mannschaft diese Partie, welche alles andere optimal begann. Bereits nach zehn Minuten lag die ASG mit 0:2 in Rückstand. Danach kam unsere Mannschaft besser ins Spiel und die Partie gestaltete gegen Ende der 1. Halbzeit ausgeglichen. Allerdings ließ unsere Mannschaft jegliche Durchschlagskraft vermissen. Die beste Chance vergab T. Franzl kurz vor dem Halbzeitpfiff, als er am Keeper der Gastgeber scheiterte.

In der zweiten Halbzeit ließen wieder die Kräfte nach. Weiterhin konnte Th. Becker verletzungsbedingt einige Minuten nicht mitspielen, qüälte sich dann aber nocheinmal auf den Platz. Diese Umstände machten es dem SV Mildensee 1915 II leicht sich weitere hochkarätige Chancen herauszuspielen. In der 58. Minute erhöhten die Mildenseeer auf 3:0. Eine viertel Stunde Schluss befand sich unsere Mannschaft in einem ihrer seltenen Vorstöße. Ein Diagonalpass in die Spitze erwies sich als zu ungenau und wurde abgefangen. Dadurch liefen unsere Jungs in einen Konter, welchen Mildensee zum 4:0 verwandelte. Auch danach gab es nur Chancen für den Gastgeber. Etwas überraschend gelang unserer Mannschaft doch noch der Ehrentreffer. Nach einem schönen Zuspiel von T. Franzl lief der läuferisch ganz starke V. Merbitz Richtung Tor und erzielte mit der Fußspitze den 4:1 Endstand.

Am Ende geht die Niederlage auch in dieser Höhe, gegen einen keinesfalls überragenden Gegner, in Ordnung. Allein "Hexe" im Tor war es zu verdanken, dass diese nicht noch höher ausfiel. Einige sprachen nach dem Spiel vom schwächsten Auftritt seit langem. So wird es ganz schwer die Klasse zu halten. Darin waren sich alle nach dem Schlusspfiff einig.