ASG Vorwärts Dessau e.V.

2.Männer : Spielbericht (2011/2012)

Kreisliga
20. Spieltag - 01.05.2012 12:00 Uhr
TuS Kochstedt II   ASG Vorwärts Dessau II
TuS Kochstedt II 1 : 0 ASG Vorwärts Dessau II
(0 : 0)

Spielbericht

Unsere Kreisliga-Mannschaft musste heute mittag im Abstiegskampf einen herben Rückschlag einstecken. Nach einer ganz schwachen Leistung, in einem ebenso schwachen Nachholspiel, verlor unsere ASG II bei TuS Kochstedt II mit 0:1.

Dabei begann das Spiel recht vielversprechend. Unsere Mannschaft wirkte zunächst leicht überlegen und erspielte sich in der siebenten Minute die erste aber auch einzige Chance in der ersten Halbzeit. Nach einer schönen Hereingabe von St. Schädel kam Th. Ibe frei zum Schuss. Dieser erwies sich aber als zu harmlos und stellte so kein größeres Problem für TuS-Keeper Chr. Werner dar. Unerklärlicherweise stellte unsere Elf danach das Fußballspielen ein und konnte sich in der 16. Minute bei Schlussmann N. Emmer bedanken, welcher mit einer Glanzparade den Rückstand zunächst verhinderte. In der 32. Minute entwickelte sich eine Abwehraktion unseres Keepers beim Herauslaufen zu einer Kerze, welche zu einer weiteren Torchance führte. Dieser Ball konnte aber von F.-U. Riehl noch geklärt werden. Dies war es schon an nennenswerten Aktionen aus den ersten 45 Minuten.

Die erste Chance in der zweiten Halbzeit hatte TuS Kochstedt II, Endstation war aber wieder N. Emmer. Pech hatte unsere ASG II in der 54. Minute als ein schöner Schuss von St. Schädel die Latte streifte. Danach wurde der ganz laue Sommerkick etwas lebhafter. Zunächst klärte wiederum unser Schlussmann eine TuS-Chance zur Ecke. Kurz danach scheiterte St. Schädel völlig alleine vor Chr. Werner und auch A. Lau fehlte kurz danach das Zielwasser. Auch danach spielte unsere Mannschaft etwas offensiver ohne jedoch Durchschlagskraft zu entwickeln. Dies führte in der 78. Minute zu einem Konter, welchen unsere Defensive nur noch durch ein Foulspiel im Strafraum unterbinden konnte. Den fälligen Elfmeter verwandelte TuS zur 1:0 Führung. Unsere Mannschaft versuchte danach alles, blieb aber viel zu harmlos. Viel Aufregung gab es in der 90. Minute. Unsere Mannschaft bekam einen berechtigten Freistoß zugesprochen, welchen St. Schädel verwandelte. Jedoch wurde dieses Tor nicht gegeben, weil unmittelbar vor der Ausführung ein TuS-Spieler meckerte. So wurde das Tor aberkannt, der Spieler mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen und der Freistoß nocheinmal wiederholt. Dieser brachte jedoch nichts mehr ein, so das es bei der 0:1 Niederlage blieb.

Tief enttäuscht über die eigene Leistung gegen einen Gegner, welcher ebenfalls jeden Siegeswillen vermissen ließ, verließ unsere Mannschaft das Feld, wohl ahnend, dass man heute vielleicht die letzte Chance im Abstiegskampf vergeben hat. Aber noch ist rechnerisch alles möglich. Dazu benötigt es aber dringend einer deutlichen Leistungssteigerung. Mit der heutigen Leistung hat man in der Kreisliga nichts zu suchen!